Datenträger Sanierung bei Brand- und Wasserschäden


Die Rettung logisch beschädigter Daten und physikalisch beschädigter Datenträgern ist eine echte Herausforderung.

Aber eine Datenrettung von Datenträgern, die einer Beeinflussung / Kontamination durch Brandschäden, Löschschäden mit Wasser oder Pulver und/oder Elementarschäden (Hochwasser) ausgesetzt war, ist die Königsdisziplin. In diesem Fall spricht man auch von einer "Datenträger-Sanierung".

Gefragt sind absolut zuverlässige und sichere Verfahren!
datenträger-sanierung-brandschaden datenträger-sanierung-wasserschaden


Die Spezialisten von PCF sind kompetent und erfahren genug, um genau zu wissen, was nach einem Brand- oder Wasserschaden zu tun ist. Sie kennen die speziellen Techniken und Verfahren ganz genau, mit denen man bei Datenträgern (magnetischen Datenträgern/Festplatten, magnetoptischen oder optischen Datenträgern zuerst eine Datenträgersanierung durchführt. Und dann eine Datenrettung vornimmt.

Um den Schaden nicht zu vergrößern, sollten Sie folgende Verhaltensregeln beachten. Danach setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir erläutern Ihnen die weiteren Schritte zur Sanierung.

Brandschäden:

  • Datenträger sind aus den betroffenen Bereichen umgehend zu entfernen.

  • Unterlagen die Datenträger keinem Löschwassereinfluss, lagern Sie diese bitte bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von unter 40 %. So wird eine weitere Korrosion vermieden.

  • Bitte die Datenträger keinen Lagertemperaturen von über 35° Grad Celsius aussetzen.

  • Bei Löschwasserbeeinflussungen sollten Tapes und Bänder nicht zwangsgetrocknet werden. Diese sind feucht zu lagern und gegebenenfalls mit destilliertem Wasser zu befeuchten oder abzuspülen.

  • Festplatten, Wechselplatten, magnetoptische oder optische Datenträger sollten nicht abgewischt werden. Sie sollten auch nicht über 35 Grad Celsius gelagert werden. Auch von einer Wärmebehandlung sollten abgesehen werden.

Wasserschäden:

  • Bitte die betroffenen Systeme sofort spannungslos schalten!

  • Tapes und Bänder bitte nicht zwangstrocknen. Diese sind feucht zu lagern und gegebenenfalls mit destilliertem Wasser zu befeuchten oder abzuspülen.

  • Bei Festplatten oder vergleichbaren Datenträgern gilt: Umgehend die Platinen entfernen lassen. Bitte dokumentieren Sie den Bauteileträger mit dem entsprechenden Datenspeicher. Den Bauteileträger können Sie separat lagern, beschädigte Bauteile können ausgetauscht werden. Den Datenspeicher gegebenenfalls feucht halten und keinen Temperaturen über 35° Grad Celsius aussetzen!

In allen genannten Fällen fordern Sie bitte sofort unsere Unterstützung an!
Wir sind gerne für Sie da
!

Weitere verwandte Themen, welche Sie auch interessieren könnten:
Datenvernichtung Computer Forensiker Datenwiederherstellung